Zertifizierung als familien-, seniorenfreundliches und behindertenfreundliches Dienstleistungsunternehmen

Wollen auch Sie sich als zukunftsfreundliches Unternehmen den Herausforderungen des demografischen Wandels stellen?

Vor dem Hintergrund der steigenden Zahl an älteren Menschen wird es immer wichtiger, barrierearme und altersgerechte Räumlichkeiten zu schaffen. Auch immer mehr junge Menschen – gerade Familien – schätzen den Komfort barrierearmer Einrichtungen.

„Mit der Zertifizierung sollen auch Verbesserungspotentiale aufgezeigt und den Unternehmen Ideen für weitere Optimierungen an die Hand gegeben werden. Ziel der Aktion ist auch, ein stärkeres Bewusstsein für den demografischen Wandel und die damit verbundenen Herausforderungen zu schaffen“, sagt Astrid Müller, Fachkraft für barrierefreies Bauen und Wohnen, vom Umweltzentrum der HWK Trier.

Das Umweltzentrum für Energie und Nachhaltigkeit der Handwerkskammer Trier bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit der Stadt Trier, den Landkreisen und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die Möglichkeit, sich als familien-, senioren- und behindertenfreundliche Einrichtung auszeichnen zu lassen. Nutzen Sie dieses Zertifikat als Wettbewerbsvorteil – als Aushang im Verkaufsraum, auf Ihrer Internetseite, bei Ihrer Werbung.

Der Weg zum Zertifikat ist ganz einfach: Fachkundige Mitarbeiter der Handwerkskammer Trier bewerten Ihre Räumlichkeiten. Die Begehung dauert ca. 30 Minuten. Nach einer computerunterstützten Auswertung erhalten Sie Ihr Zertifikat, wenn Sie mindestens 60 Prozent der Punkte erreicht haben. Die Zertifizierung ist für Sie kostenlos.

Bei Interesse können Sie sich gerne telefonisch vorab informieren bzw. anmelden bei:
Astrid Müller
Umweltzentrum der Handwerkskammer Trier
Tel. 0651-207-257
E-Mail: amueller@hwk-trier.de

Bewertungsschema

Download (633.68 kB)

Fragebogen

Download (359.78 kB)

Aktuelles

Generationenfreundlicher Betrieb: Fast 100 tragen das Zertifikat

Neue HWK-Schulung zu Barrierefreiem Bauen und Wohnen im Herbst 

Weiter

2. Fachtagung „Barrierefrei planen & bauen“

19.10.2017 in Köln

Weiter

Schrift +
Schrift -
Schwarz-weiss ansicht
Seite drucken